Springe zum Inhalt

Ludwig Beurle gewinnt den Erich-Hirt-Preis am Starnbergersee:

 

beurlestarnbergsee2016

„2016 hat’s geklappt“.
Über Jahre zeigte Ludwig Beurle am Starnbergersee immer gute Platzierungen, aber dieses Jahr holte AUT-102 die „Kanne“ nach Österreich. Somit reiht sich Ludwig in die Gewinnerliste des vom Bayrischen-Yacht-Club ausgelobten Erich-Hirt-Preises ein. Der Grundstein für den Sieg wurde am Freitag mit 2 Wettfahrtsiegen gelegt. Da stimmte einfach das Gesamt-Paket von AUT-102, gute Taktik am Wasser und eine geschlossen Mannschaftsleistung am Schiff. Am Samstag konnten wir die gute Leistung vom Vortag leider nicht wieder umsetzen. Bei 3 Wettfahrten wurden nur mittlere Platzierungen und unser Streichresultat ein 6-ter Platz ersegelt. Die beiden Teams GER-311 (Winfried Geisler) und GER-323 (Dr. Matthias Dulce) waren unsere stärksten Kongruenten. Geisler sowie auch Dr. Dulce hatten am Samstag Wettfahrtsiege aber auch jeweils ein weiteres Streichresultat gesegelt. Somit wurde es am Sonntag noch einmal spannend. Die Letzte Wettfahrt entschied über den Titelgewinn. Hier zeigte das Team GER-311 (Geisler, Geisler, Dönges) „Nerven“ und hatten einen Frühstart. Durch diesen DSQ wurden wir in der letzten Wettfahrt 2-ter und holten mit 5 Punkten Abstand auf GER-311 den Titel.
kannestarnbergse2016
Gratulation an das Team AUT-102 (Ludwig Beurle; Christian Fischer; Markus Gnan).

Ergebnis

 

Share

Schreibe einen Kommentar