Springe zum Inhalt

Dinghy Season Closing 2018 – UYCAs

420er, LaserR, 29er, 49er, 49erFX und Musto Skiff treffen sich traditionell zum heimischen Saisonende im UYCAs. Dieses Jahr gingen insgesamt 57 Boote, davon drei 420er und zwei 49er aus dem SCK an den Start.

 

 

Der erste Start war am Samstag für 11:00 vorgesehen. Mit 4-6 Knoten Ostwind gingen die Skiffs planmäßig über die Startlinie. Der Ostwind setzte sich dann leider nicht in gewohnter Weise durch, die Wettfahrt wurde abgebrochen und mit AP über H wurden die Boote zurück in den Hafen geschickt. Warten war angesagt und es lohnte sich. Um 15:00 der nächste Start. Mit 6-8 Knoten aus Nordost wurde erste Wettfahrt ausgesegelt. Der Wind drehte auf Nord und frischte auf. Die Bahn wurde verlegt und verlängert.

 

 

Bei 8-11 Knoten Nordwind konnten bis zum Sonnenuntergang die Skiffs noch 3, die Jollenklassen 2 weitere Wettfahrten absolvieren. Beim Bergen der Bahnmarken hatte es immer noch 10 Knoten Wind, der aber in der beginnenden Dämmerung rasch einschlief. Nach dem Einlaufen und Versorgen der Boote wurde im Clubrestaurant das Segleressen serviert.

 

 

Am Sonntag Morgen leider Regen und kein Wind – warten…
Gerald ging mit einem Schlauchboot auf Windsuche, und fand ihn in Richtung Süden. Ich war zwar der Meinung das es kein segelbarer Wind war, lies mich aber überzeugen und so wurde der Kurs ausgelegt und der Start vorbereitet. Der Wind wanderte weiter nach Süden, die Bahn wurde noch einmal verlegt. Dann konnte bei 6-7 Knoten Südwind gestartet werden. In Folge wurde der Wind immer schwächer. Die schnelleren Skiffs konnten die Bahn noch komplett absegeln, für die 420er und LaserR wurde die Bahn verkürzt und das Ziel an der Luvtonne vorbereitet. Bei etwas löchrigem Wind mit 5 Knoten konnte die 4.Wettfahrt der Jollenklassen doch noch regulär beendet werden und ermöglichte ein Streichresultat.

 

 

Bei den 420er zwei (punktegleiche) Podestplätze für den SCK:

2. AUT 56185 Leopold Lang (SCK)/Jacob Mayr (SCK) mit 9,0 Punkten und den Plätzen [7], 1, 7, 1
3. AUT 56062 Lea Rabeder (SCK)/Katharina Stark (UYCNs) mit 9,0 Punkten und den Plätzen [5], 4, 2, 3

14. GER 54342 Nico Stögmüller (SCK)/Erik Liehmann (SCK)

 

Den Sieg holten sich:

AUT 52773 Nikolaus Clodi (UYCAs)/Paul Clodi (SCT) mit 5,0 Punkten und den Plätzen [2], 2, 1, 2

Die Clodi-Brüder wurden damit auch Landesverbandsmeister von OÖ.

 

Auch bei den 49er gab es einen Podestplatz durch Paul Lucan. David Schuh konnte wegen seinem Zivildienst leider nur am Sonntag segeln, gewann aber diese Wettfahrt!

2. ITA 140 Johannes Reder (SCTWV)/Paul Lucan (SCK)
4. AUT 5 David Schuh (SCK)/Lorenz Pichler (UYCAs)
 
 

Vielen Dank an die super Mannschaft Christian Hotwagner, Gerald Richtartski, Peter …, Dorothea Kirchmayr, Gerald Kirchmayer und Christan Haisjackl. Es hat großen Spaß gemacht mit ihnen zu arbeiten.
Danke an den UYCAs, für das Vertauen mich bei dieser Regatta an die „Pfeife“ zu lassen 😉

 

Herzlichen Glückwunsch an Alle!!!

E.Hi. 8.10.2018

Schreibe einen Kommentar