Springe zum Inhalt

Regattabericht SCK-Clubmeisterschaft 2020

In diesem Jahr ist alles ein bisschen anders, auch die Clubmeisterschaft mit dem dazugehörigen SCK-Clubfest. Die erst kürzlich wieder gestiegenen Covid-19 Zahlen haben zu Vorsicht bei der Durchführung der Regatta und vor allem beim traditionellen Clubfest am Samstag Abend geführt. Wie bereits in den SCK-Nachrichten ausgeführt wurde die Teilnehmerzahl für das Clubfest limitiert und ein zusätzlicher Segler-Brunch am Sonntag für die Mitglieder angeboten die am Samstag keinen Platz mehr gefunden haben. So kompliziert das Procedere an Land auch war, die Segelbedingungen an diesem Wochenende haben die Corona-Mühsal vielfach ausgeglichen. 

Samstag Früh startet wolkenverhangen und mit heftigem Platzregen während der Vorbereitung der Boote für die Regatta. Die Sorgenfalten in den Gesichtern der Seglerinnen und Segler waren tief und die Frage „ob das heute noch was wird mit segelbaren, konstanten Winden“ war allgegenwärtig. Doch der Regen verzog sich und eine stabile Strömung aus SW mit 7 – 13 Knoten Windgeschwindigkeit sorgte für beste Startbedingungen der Attersee Nordschleife. Start in Richtung Attersee, mit der nächsten Tonne vor Weyregg, dann nach Kammer und zurück zum SCK. Die ganze Runde zweimal gesegelt, macht die Attersee Nordschleife. Bereits beim 1. Start zeigt sich die sensationelle Form des späteren Clubmeisters Florian Felzmann/Michael Felzmann/Stephan Beurle auf der „Felzmann Soling“. Die „Felzmänner“ dominierten die gesamte „Attersee Nordschleife“ und damit den 1. Regatta Tag souverän mit einem Start Ziel Sieg.  

Damit sich die Gästezahl beim Clubfest in Grenzen hält, hat der Wettergott am Nachmittag nach der Siegerehrung der Attersee Nordschleife, noch einmal ein Gewitter über den Attersee geschickt. Somit wurde der Präsident bei seinen mahnenden Worten Abstand zu halten und das Covid-Präventionskonzept zu beachten (Einbahn beim Buffet etc.) tatkräftig (von oben) unterstützt. Die Gästezahl blieb im verträglichen Rahmen was der guten Stimmung und dem (himmelwärts) trockenen Abend sehr zuträglich war. 

Sonntag Vormittag startete bereits mit vielversprechenden Windbedingungen von 8-12 Knoten aus NO mit einer Regattabahn entlang des Attersee Westufer Richtung Kammer. Beim Start für die 3. Wettfahrt (1. Wettfahrt am Sonntag) war nach einer etwas kurzen Startline ein „Allgemeiner Rückruf“ seitens des Wettfahrtleiter angesagt. Die Seglerinnen und Segler mussten sich bis zum 2. Versuch mit neuer Startlinie etwas gedulden, wurden dafür aber mit fairen Bedingungen belohnt. Bei der 4. und letzten Wettfahrt hat sich der Wind in Richtung und Stärke weiter stabilisiert und ein Packerl von 5 Booten ging bei 0 über die Linie und ein gut positioniertes Feld ging auf die letzte und noch mal deutlich verlängerte Regattabahn. 

Foto: Günter Storf

Im Rahmen der Siegerehrung konnte bei hochsommerlichen Bedingungen das Team Felzmann/Felzmann/Beurle mit dem Titel Clubmeister gebührend gefeiert werden und außerdem noch den Andreas Leitl Gedächtnis Pokal für die schnellste Crew nach berechneter Zeit, sowie den Franzi Wageneder Pokal für den besten Steuermann einer Soling entgegen nehmen. Die seglerische Leistung von Florian Felzmann und Team muss an dieser Stelle nochmal hervorgehoben werden.

Clubmeisterschaft2020: 1.Platz (Soling) Felzmann/Felzmann/Beurle 2.Platz (Soling) Beurle/Gnan 3.Platz (UFO 22) Seydl/Strauch/Strauch/Truttenberger
Foto: Günter Storf

Beinahe traditionell hat die Familie Schwarz aus Bayern (Vater Josef und Tochter Regina) alle Preise der H26 Klasse abgeräumt und damit die Litzlberger Zuckerdose und die Sonderwertung für das schnellest Boot (5 Boote am Start) souverän gewonnen. 

Litzelberger Zuckerdose: Josef&Regina Schwarz
Foto: Günter Storf

Eva und Wolfgang Hirschböck durften bei der Preisverleihung die wunderschöne Holz-Trophäe der Christian Nothaft Challange für das Boot mit dem mittleren Gesamtrang entgegennehmen.

Christian Nothaft Challange: Eva&Wolfgang Hirschböck
Foto: Günter Storf

Last but not Least wurde auch die jüngste Steuerperson Maria Zimmermann auf einem H-Boot vom Oberbootsmann und Wetterfahrtleiter Bernhard Kreutzer, mit einem Toblerone Eis, ausgezeichnet. 


ALLE FOTOS DER VERANSTALTUNG SIND UNTER DIESEM LINK ABRUFBAR:
https://www.flickr.com/photos/segelclub_kammersee/albums/72157715525565227/page1

Schreibe einen Kommentar