Springe zum Inhalt

Melges24 Austrian Open 2014

Vom 29. Mai bis 1. Juni 2014 trugen 15 Melges24 aus Deutschland, Schweiz, Tschechien und Österreich die erste österreichische Klassenmeisterschaft im SCK aus.

Am Donnerstag wurden bei 8 – 10 Grad C und 3 – 4 BFT drei Südwindwettfahrten gesegelt, die nach übereinstimmenden Kommentaren schön aber kalt waren.

  • GER 677 mit Maximilian Weiß an der Pinne verbuchten drei 1. Plätze und legten damit den Grundstein für den Gewinn des Titels „Internationaler Klassenmeister 2014“.

Am Freitag beruhigte sich das Wetter, aber leider auch der Wind. Ein Startversuch am Nachmittag der aber auf der zweiten Kreuz abgeschossen wurde, war die seglerische Ausbeute dieses Tages. Zum Trost lud der SCK zum abendlichen Segleressen, das in perfekter Qualität von Andreas Rohringer und seinem Team aus der Küche gezaubert wurde.

Am Samstag und Sonntag konnte jeweils am Vormittag bei leichter werdenden Südwind aber fairen Bedingungen je eine Wettfahrt gesegelt werden. Damit war auch ein Streichresultat gesichert.

  • AUT 688 Franz Urlesberger (UYCWg) und seinem Team konnte damit den DSQ, der nach der Protestverhandlung den vermeintlichen Sieg in der 4. Wettfahrt zunichte machte, streichen und belegte im Gesamtklassement den 2. Platz und gewann als bestes Österreichischen Boot den Titel „Österreichischer Klassenmeister der Melges24-Klasse 2014“.

Bei der Siegerehrung gab es zufriedene Gesichter und die Melges24-Klasse und der SCK freuen sich auf ein Wiedersehen im Jahr 2015!

Herzlichen Dank an Christian Hotwanger, der die Wettfahrtleitung souverän vollzog, an sein an den einzelnen Tagen etwas unterschiedlich zusammengesetztes Team mit insgesamt 7 SCKlern, unserer Sekretärin Eva Herrmann, sowie den Jurymitgliedern Bernhard Kreutzer und Björn Gilhofer.

 

Stephan Beurle
(Veranstaltungsleiter u. Juryvorsitz)