Springe zum Inhalt

SCK Soling Flotte startet Saison beim Omega Cup am Chiemsee

Bildrechte: www.cyc-prien.de

Der Omega Cup war mit 25 Teilnehmern aus 7 Nationen sehr gut besetzt. Auch die Soling Flotte des SCK war mit 3 Booten vertreten und hat sich wacker geschlagen.

Aus der Sicht des SCK war der Zweikampf zwischen der Mannschaft Nothhaft/Zeileis/Wichmann und Felzmann/Felzmann/Gnan sehr interessant, wobei sich nach guter Leistung schließlich Nothhaft/Zeileis/Wichmann durchsetzen konnten.

Die Teilnahme der Mannschaft Auteried/Kendler/Moser stand unter keinem guten Stern, da beim Start zur 1. Regatta die Crew krankheitsbedingt nur aus zwei Personen bestand. Gott sei Dank war durch Windmangel am Samstag kein Start möglich, am Sonntag konnte Rudi Rager als Mannschaft aktiviert werden.

Am Sonntag wurden bei widrigsten Verhältnissen zwei Regatten durchgepeitscht, man kann sagen, zusammengestoppelt. Daher hat sich der Umstand, dass heuer noch kein Training absolviert werden konnte und die Mannschaft noch nicht eingespielt war, bemerkbar gemacht.

Am Montag wurden alle Teilnehmer für die vorhergegangenen Tage entlohnt. Prachtvolles Wetter mit wolkenlosem, tiefblauen Himmel und Windstärken bis 4 Beaufort boten ein wunderschönes Bild und herrliche Segelverhältnisse.
Nach der abschließend gewonnenen 5. Regatta musste sich die Mannschaft Auteried/Kendler/Moser (Udo war am Montag dann dazugestoßen) mit einem 4. Platz um vier Punkte knapp geschlagen geben.

Im Großen und Ganzen war es aber ein gelungener Auftakt, wobei wieder bewiesen wurde, dass ohne vorhergehendem Training ein Erfolg bei dieser Konkurrenz nicht möglich ist.

Die Veranstaltung war wie immer von der Familie Koch hervorragend organisiert und alle Segler wurden persönlich betreut und dadurch entstand auch ein sehr familiärer Charakter.

Wir hoffen, dass nun auch ein Großteil der Teilnehmer an unserer Staatsmeisterschaft vom 14. – 17. Juni teilnimmt.

Carl Auteried