Springe zum Inhalt

Die Olympiade ist für die Segler vorbei.

Sylvia Vogl und Carolina Flatscher beenden das Medal Race auf Rang Acht.

Sylvia Vogl und Carolina Flatscher beenden das Medal Race und damit auch die Olympische Damenkonkurrenz in der 470er Damen-Klasse auf Rang acht. Die Österreicherinnen erwischten im Kampf um Bronze heute keinen optimalen Auftakt und verloren auf der Annäherung zur Luvtonne bereits die entscheidende Meter. Da ausgerechnet die direkte Konkurrenz aus Israel und Brasilien an der Spitze des Feldes segelte, nahmen die amtierenden Europameisterinnen in Folge volles Risiko, blieben aber unbelohnt. Trotz aller Anstrengung konnte der Rückstand nicht mehr wettgemacht werden, der achte Endplatz war für Sylvia Vogl bitter. „Wir haben extrem riskiert und alles verloren. Es zählen nur die Medaillen, trotzdem ist es schade so knapp und unglücklich durchgereicht zu werden. Bis auf zwei Boote hätten hier alle gewinnen können, die Qualifikation für das Medal Race und die gute Ausgangsposition die wir heute Morgen noch innehatten, sind tolle Erfolge, daran werden wir uns noch lange erinnern.“ Die 33-jährige Oberösterreicherin freut sich auf zu Hause und möchte zunächst abwarten, „welche Bootsklassen für 2012 ins olympische Programm aufgenommen werden“, ehe sie ihre sportliche Zukunft entscheidet. „Wir sind im Medal Race nicht gut gesegelt, die Medaille haben wir rückblickend aber schon früher verloren. Die Enttäuschung ist groß, auch wenn wir in Summe mit unserem Olympia-Debüt zufrieden sein müssen“, ergänzte Vorschoterin Carolina Flatscher.“

Wir gratulieren!!!

Die Ergebnisse im Überblick.

470er

Endstand nach elf Wettfahrt

1. Elise Rechichi / Tessa Parkinson AUS 43
2. Marcelien de Koning / Lobke Berkhout NED 53
3. Fernanda Oliveira / Isabel Swan BRA 60
4. Nike Konecki / Vered Bouskila ISR 66
5. Giulia Conti / Giovanna Micol ITA 75
6. Christina Bassadone / Saskia Clark GBR 82
7. Lenka Smidova / Lenka Mrzilkova CZE 83
8. Sylvia Vogl / Carolina Flatscher AUT 84