Springe zum Inhalt

Finn + H-Boot SP von 8.08. – 9.08.2015

Viel Sonne konnten die Mannschaften der 22 Boote (14 Finn und 8 H-Boote) tanken.
Am Samstag leider kein Wind. Während über 80 Boote bei sehr wenig bis gar keinem Wind, 11 Stunden  für die „Lange Wettfahrt“ über den See schlichen (nur 31 erreichten das Ziel bis 18:00 Uhr) waren die Finn- und H-Boot Segler zum Nichtstun verdammt.
Für einen Regattasegler nicht einfach, aber was soll man  machen.
Sonntag: Das Warten wurde belohnt.
Der Ostwind kam pünktlich und es konnten drei Wettfahrten mit bis zu 11 Knoten gefahren werden.

unbenannt-159

Den Sieg bei den Finn holte sich,
AUT 9 Vellusig Gerhard, mit 3 ersten Plätzen.
Zweiter wurde,
AUT 7 Gubi Michael, 4, 2, 2.
Auf dem dritten Rang,
AUT 303 Wayrethmayr Gerd, 2, 4, 6.
unbenannt-191
Bei den H-Booten ging der Sieg an,
AUT252, Deimling Hermann, Deimling Jörg, Reisinger Wolfgang, 1, 1, 3.
Zweiter wurde,
AUT 233 Kreuzer Reinhard, Appl Wolfgang, Watzinger Markus, 2, 2, 4.
Als Dritter auf dem Podest,
AUT 227 Pesendorfer Gottlieb Watzal Gebhard Huemer Max, 5, 3, 1.

Wir gratulieren ganz herzlich!!!
Vielen Dank an Wettfahrtleiter Stefan Puxkandl vom Traunsee und seine Crew (  Lea Zeileis, Franziska Kreutzer (Sekretariat), Anton, Elisabeth Günter, Georg Matzner, Michael Mitterdorfer, Georg Sass, Till Kecht, Christian Rabeder (auf dem Wasser).
Danke an Franz Karl für die Veranstaltungsleitung und an Küche und Service für die Betreuung am Land.

Fotos:E.Hi.

E.Hirschboeck, 10.08.2015

Share

Schreibe einen Kommentar