Skip to content

 Soling WM am Chiemsee mit starker SCK Beteiligung aber leider ohne Wind 

Vom 2. bis zum 7. Mai trafen sich die aus aller Welt angereisten Soling Segler am Chiemsee, um nach zwei Jahren wieder eine Weltmeisterschaft zu segeln. Auch der SCK war bei dieser Veranstaltung zahlreich vertreten. Insgesamt waren 11 Mitglieder an den Chiemsee gereist: Florian und Michael Felzmann mit Stephan Beurle an Board der AUT 7, Martin Zeileis auf der GER 308 mit Karl und Irene Haist, Steuermann David Schuh mit seiner Crew Lorenz Pichler und Theo Bawart auf AUT 135, AUT 43 mit Moritz und Bernhard Strauch (gesteuert wurde das Boot von Louisa Müller) sowie Ludwig Beurle mit Christian Fischer und Markus Gnan an Board der AUT 102.

Um es vorweg zu nehmen – erstmalig seit 1979 gab es wegen zuwenig Wind keine einzige Wettfahrt. Der Chiemsee zeigte sich zwar in den ersten Tagen von seiner schönen Seite, viel Sonnenschein mit abendlichen Regenschauern, aber mehr als zwei Konten Wind kamen nicht zustande. Danach änderte sich das Wetter und Regen setzte ein, die Windlage blieb jedoch ähnlich. Es reichte am Freitag für einen Start und wir fuhren alle voller Hoffnung los, aber nach ca. 30 Minuten war der Wind wieder weg und unser Wettfahrtleiter hat die Wettfahrt abgebrochen.

Dies gab uns ausgiebig Zeit zum Knüpfen neuer Kontakte und der Auffrischung Alter. Wir sind uns sicher, das auch der eine oder andere Segler zur Teilnahme an der Europameisterschaft am Attersee bewogen werden konnte. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge haben wir dann am Samstag frühzeitig zusammengepackt und die Heimreise angetreten

Soling WM Chiemsee 2022
IMG_0395Soling WM Chiemsee 2022
IMG_0394Soling WM Chiemsee 2022

Schreibe einen Kommentar