Springe zum Inhalt

Goldpokal im BYC

Liebe Clubmitglieder!

Anbei finden Sie einen Bericht von Clubmitglied Hr. Gerhard Hermann, der zum Goldpokal im BYC mitsegelte und in der Klasse zwei den sagenhaften Platz zwei ersegelte.

Am 05.07 – 07.07 lud der Bayerische Yachtclub zum Goldpokal, einer Regatta der Traditionsklassen, gesegelt wurde alte Kurse nach Yardstick – gemeldet hatten 37 Schiffe – alles alte Holzschiffe, darunter 40er und 30er Scherenkreuzer,Sonderklassen, 45er Nationale Kreuzer, 8m-R-Yacht, Drachen, Z-Jollen, und L-95 Neubauten.

Gestartet wurde in einer Gruppe, da gegenüber früheren Jahren, wo teilweise 70 und mehr Schiffe am Start waren eine zweite Startgurppe nicht nötig war. Mit dem Drachen GER 60, gut bekannt bei allen Taditionsklassenveranstaltungen auf den Voralpenseen ging ich mit meiner Frau Cornelia und Vorschoterin Dagmar Neubert an den Start.

Der Wind kam aus Westen, wie immer bei dieser Wetterlage war er sehr stark und boeig, 3-5 Windstärken in der ersten Wettfahrt forderte meine 2 Damen an Bord und mich erheblich, ein 4 Platz war das Ergebnis der Mühe. Die zweite Wettfahrt am folgenden Tag zeigte uns noch mehr Wind 4-6 Windstärken und alle großen und schnellen Schiffe mußten reffen, uns ging es prima, wir segelten einen 2 Platz. Da ein 20er Jollenkreuzer kenterte und noch ein Kielschiff vor den Hafen vollief, der Wind immer boeiger und stärker wurde lies der Wettfahrtleiter aus Sicherheitsgründen am Nachmittag nicht auslaufen. Wir waren darüber nicht beleidigt, hatte uns doch die Wettfahrt am Vormittag schon alles abverlangt, gebrochener Großbaumniederholer und komlett ausgerauschtes Spifall wollten repariert werden.

Am Samstag dann moderate Segelverhältnisse 3-4 Windstärken immer noch aus SW lies den Drachen gut laufen und bescherte uns einen weiteren 4. Platz. Die letzte Wettfahrt Samstag nachmittag war ein 7. Platz, unser Streicher. Insgesamt erreichten wir mit 10 Punkten einen 5. Platz, Punktgleich mit dem 4.Platz der Z-Jolle 492 von Walter Rothlauf.

Erster wurde Dr. Fritz Klaus auf dem Drachen GER 501, wir lagen mehrmals vor ihm, aber ein Altmeister ist auf seinem Heimatrevier halt schwer zu schlagen.

Überraschung dann abends bei der Preisverteilung, gewertet wurde in zwei Gruppen (bis 100 Ydstk und ab 100 Ydstk) dadurch wurden wir in der Gruppe zwei nach Dr. Fitz Klaus Zweiter und bekamen schöne Preise.

Traditionell viel Mühe gab sich der Bayrische Yachtclub mit der Abend- veranstaltung, es wurden viele Sonderpreise verlost, Livemusik spielte, das Essen war prima, wir kommen sicher wieder.

Der Segelclub Kammersee gratuliert Hr. Hermann und seiner Mannschaft sehr herzlich!

Martina Zeller

SCK-Sekretariat