Springe zum Inhalt

SCK-Clubmeisterschaft 2014

homeh26neu
Das Siegerbild 2014

16.08.2014 – 17.08.2014 – Wind W – SW, mit 1 – 16 Knoten. 19 Boote, am Start. Ein paar wurden vom Wetterbericht abgeschreckt und blieben lieber in den warmen Stuben.
Die Wetterbedingungen waren für Wettfahrtleiter und Segler nicht einfach. Samstag Wind aus West-wechselnd auf Süd. Regen und Böenwalzen wechselten sich mit Flautenlöchern ab. Es gab viel Abwechslung, trotzdem konnten drei Wettfahrten gefahren werden. Wie immer bei  der CM waren Solings und Drachen nicht zu schlagen. Die letzte Wettfahrt musste Wettfahrtleiter Georg Bauer wegen zu stark wechselnden Windrichtungen abschießen. Außerdem kam die nächste Regenfront, die hatte es in sich, es wurde sehr kalt und die Segler waren ganz froh, dass sie in den Hafen fahren durften.

Am Abend das Clubfest, auch hier fehlten viele Aufgrund der kalten Witterung. Es war in den Zelten aber trotzdem einigermaßen gemütlich. Im Rahmen der Begrüßung stellte uns Stephan Beurle die neuen Gastmitglieder vor und bedankte sich bei den Helfern mit einem guten Tropfen für ihre Mithilfe bei den Regatten. Dann hieß es „DAS Büffet ist eröffnet“ Segler und Gäste bedienten sich reichlich am Büffet. Für die musikalische Untermalung sorgte das Duo Hänninen-Landsschutz (Ritva). Wie immer ein Ohrenschmaus.

Sonntag: 1. Start 11:00
Der Wind spielte leider nicht mit, es gab Dreher über 115 Grad. Georg musste die Bojen zwei Mal verlegen. Dann der Startschuss! Während der Wettfahrt gab es eine Bahnverlegung mit der Flagge C und rot. das heißt die Position der Bahnmarke wurde nach Backboard verlegt. Da der Wind immer mehr nachließ wurde Weg ins Ziel wurde dann weit.

  • Gesamtsieger wurde der Soling AUT102, mit  Ludwig Beurle (SCK/Uyca`s), Christian Beurle (Uyca`s) und Antonia Ochsner (Uyca`s).
  • Auf den zweiten Platz, der Drache AUT194, mit Hans Gebetsroither (SCK), Martin Peruzzi (SCK), Föttinger Johann (ÖSV).
  • Zum Clubmeister segelte der Drache AUT165, mit Christoph Schindler (SCK), Klaus und Thomas Kriziwanek( beide SCK).
  • Der zum zweiten Mal ausgesegelte Wanderpreis “ Christian Nothaft Challenge“ ging an die h26 AUT29, mit Karl Traunmüller (SCK), Anton Resch (SCATT)und Andrea Steiger (SCK). Sie haben die Mitte der Ergebnisliste am besten getroffen.
homeh26neu
Der Pokal wurde den Kindern von „Hafti“ überreicht.

Vielen Dank an Wettfahrleiter Georg Bauer und seiner Mannschaftschaft Anton, Stephan Beurle, Tillmann Kecht, Evi Kreutzer, Max Seidl,  für die gelungene Clubmeisterschaft, trotz widrigster Umstände.

Ergebnis
Fotos folgen

Schreibe einen Kommentar