Springe zum Inhalt

AustroRent Grand-Prix 2011

Am Samstag, 30. Juli 2011, fand im Union-Yacht-Club der AustroRent Attersee Grand Prix statt.

lange_wettfahrt
Foto: Gert Schmidleitner

Mit 77 teilnehmenden Schiffen und annähernd 250 aktiven Seglern handelt es sich hierbei um die größte Breitensport-Veranstaltung, die jedes Jahr im UYCAs stattfindet.

Teilnahmeberechtigt sind alle Steuerleute, die in einem Segelverein Mitglied sind – gesegelt kann auf Ein- und Mehrrumpfbooten unterschiedlicher Klassen werden. Mittels Yardstick werden die gesegelten Zeiten aller Teilnehmer gewichtet, und nach berechneter Zeit ein Sieger ermittelt. Diese Arten von Regatten erfreuen sich großer Beliebtheit, da sich Segler – mit welcher Bootsklasse auch immer sie um den Sieg kämpfen wollen – miteinander messen können.

Um Punkt 10:00 Uhr startete der Wettfahrtleiter Gert Schmidleitner das große Feld zu dem traditionellen Langstreckenkurs, der die Segler von Attersee über Parschallen nach Kammer brachte und zurück nach Attersee. Danach wurde noch ein Dreieck Attersee – Weyregg – Kammer – Attersee gesegelt. Dieser Kurs hat circa eine Länge von 20 Seemeilen. Herrschte am Anfang noch leichter Wind aus Süden vor, frischte dieser allmählich auf bis zu 18 Knoten auf und drehte auf Nord-Westwind.

  • Schnellster wurde das erfolgreiche Tornado-Duo Michael Schönleitner und Philipp Rakuschan (Union-Yacht-Club Attersee, Segelclub Attersee) mit ihrem dritten Mann Rolf Hufnagel auf einem schweizerischen M2 Katamaran mit einer gesegelten Zeit von 2 Stunden und 2 Minuten. Nach berechneter Zeit wurden die schnellsten 47.
  • Gewonnen haben die Burgenländer Andres Zethner, Erich Zethner und Michael Kasper (Yachtclub Mörbisch) auf einem 20er Jollenkreuzer.
  • Zweite wurden Alexander Mojzis, Clemens Moritzer und Bernd Schweiger (Union-Yacht-Club Neusiedlersee), die ebenfalls auf einem 20er Jollenkreuzer starteten.
  • Auf den dritten Platz kamen Christian und Bernhard Eitzinger vom Segelclub Attersee auf einem Tornado.
  • Bestes UYCAs-Mitglied wurde der 16 jährige Moritz Zieher mit einem Musto-Skiff am vierten Rang. Das letzte Schiff kam nach 5 Stunden und 14 Minuten ins Ziel.

Der AustroRent Attersee Grand-Prix wurde im Rahmen der Internationalen Österreichischen Staatsmeisterschaft Yardstick ausgesegelt, die bis Sonntag, 31. Juli 2011, im Union-Yacht-Club Attersee stattfindet. Unterhttp://teamtracker.com/replay/517/ können Sie die einzelnen Wettfahrten verfolgen.

Bericht:Gert Schmidleitner

Vom SCK waren drei Boote, ( zwei h26 und eine Diamant2000) und einige Mitglieder waren als Besatzung auf anderen Booten. Für die h26 Flotte gingen 5 Boote, die für eine Sonderwertung erforderlich waren, an den Start. Bei dieser Wertung ging der erst und der zweite Platz an ein SCK h26.

  • Sieger der h26 Wertung, Wolfgang und Eva Hirschbölck, mit gesegelten 4:10 auf dem 35 Gesamtrang.
  • Zweiter wurde  Traunmüller Karl und seine Crew, mit 4:12 auf dem 38. Gesamtrang.
  • Dritter wurde Matthäus Mayrhofer von SCatt, mit gesegelten 4:19 auf dem 49. Gesamtrang.

Es war eine sehr schöne Veranstaltung. Vielen Dank an  Gert Schmidleitner, für die trotz extremer Bedingungen, super Wettfahrtleitung, die Bereitstellung des Textes und des Fotos. Herzlichen Dank an Veranstaltungsleiter Norbert Achleitner für die Rundumbetreueung. Es war alles Bestens organisiert. Wir freuen uns schon auf die lange Wettfahrt.

Ergebnis und Bericht unter : Uycas