Springe zum Inhalt

Soling EM Tag 3

Erste Wettfahrten? – Empfang der Segler und Gäste im Schloß, und anschließend Spanferkelessen mit Live Musik

tische

Fleißge Helfer bringen die Tische auf die Insel

Der Wetterbericht war für Montag leider nicht sehr berauschend. Sonne, aber leider nur sehr schwacher Wind aus NO. Um 13:00 wurde erst einmal der von Seglern so „beliebte“ Wimpel mit der Bedeutung Startverschiebung, gesetzt. Segler und SCK-OK Mannschaft hatten aber trotzdem viel zu tun. Es wurde geschraubt und gehämmert, kontroliert und alles für die Wettfahrten vorbereitet. Wir mussten  bis zum späten Nachmittag warten. Dann kam kurz Hoffnung auf. Hektik bei den Mannschaften, wird es was oder nicht?.

Um 16:15 das Signal zum Auslaufen. Die Tonnen wurden gelegt und der erste Startschuss schickte 32 Solings über die Startlinie, auf die 1,2 sm bis zur ersten Bahnmarke. Bis zur Luvtonne sah es noch ganz gut aus, der Wind war nicht berauschend (es gab 6 – 7 Knoten) aber segelbar. Die ersten Boote setzen den Spinaker, dann fing der Wind an sich von NO nach West zu drehen und die Wettfahrtleitung (Gert Schmidleitner und Peter Möckl) war gezwungen dem Ganzen ein Ende Zu setzten .

Einige Fotos

Ein kleiner Vorteil, auch wenn alle zum Segeln da waren, freuten sie sich doch auf den Empfang bei der Familie Leitl im schönen Schloss auf der Insel: Es war für uns eine große Ehre das schöne Anwesen zu betreten. Nach und nach trafen die Gäste ein. Der Hausherr begrüßte sie am Tor. Später erklärte er den Gästen die Historie des Schlosses. Clubpräsident Carl Auteried bedankte sich mit einer Orchidee bei Gastgeberin Ilse Leitl für den herzlichen Empfang. Clubdamen in Tracht servierten Getränke auf dem Rasen vor dem Schloss. Bei Sekt, Bier oder Mineralwasser ließ es sich mit Blick auf Attersee und Hochlecken sehr gut mehrsprachig plaudern. Anfängliche Sprachschwirrigkeiten waren schnell überwunden und es wurden viele neue Freundschaften geknüpft.

Es war ein wunderschöner Abend. VIELEN DANK!!!

Anschießen gingen alle zurück ins Festzelt zum Spanferkelessen. Die Livmusik mit 2 Harmonikaspielern begeisterte die Anwesenden.

Fotos Günther Storf:  SCK- Mitglied und Helfer. vielen Dank